TEMPEL Blog ..die wunderbare Welt der Tempeldiener!

18May/100

ATI gegen nVidia

Ein kleiner Grafikkartentest stand heute im Raum. Im oberen Preissegment haben wir eine HD5870 gegen die aktuelle GeForce GTX480 antreten lassen.

Auf einem ASUS P6T Mainboard steckten ein INTEL Core i7-920 und 6GB PC3-12800U Speicher. Diese Kombination im Wert von ca. 60o Euro (incl. MwSt. zzgl. Versand) diente als solide Basis für unsere Grafikkarten, welche sich im 3D Mark 2006 und im 3D Mark Vantage dem Vergleich stellen mußten. Als Referenz, und da wir schonmal dabei waren, haben wir gleich noch eine nVidia GeForce GTS250 und die nVdia GeForce GTX470 mit getestet.

Zum warmlaufen mußten alle Karten durch den Standard DirectX9 Test - 3DMark 2006 - bei 1280x1024 Pixel Auflösung und jeweils mit Grundeinstellungen und ein zweites mal mit maximalen Einstellungen für Antialiasing und Anisotropischer Filterung.

Nun zum zweiten Test. Diesmal mit dem moderneren DirecX10 Test - 3DMark Vantage, bei 1280x1024 Pixel und mit Standard und Extreme Einstellungen.

Hierbei ist zu erkennen das die ATI Radeon sehr gut mithalten kann und bei Rechenintensiveren Einstellungen nicht  unter das Niveau der GTX470 abfällt.

Zum Abschluss haben wir die Leistungsfähigkeit der beiden TOP-Karten bei praxisrelevanten hohen Auflösungen von 1920x1080 Pixeln auf die Probe gestellt.

Hier wird deutlich, dass sich beide Karten keine Blöße geben und bei aktuellen Spielen allenfalls marginale Unterschiede zeigen dürften.  Auch wenn nur subjektiv erkennbar wirkt die Darstellung der Grafiken durch die GTX 470 / GTX 480 von nVidia jedoch ein Quäntchen schicker und bietet somit ein abgerundeteres Gesamtbild.

Nicht unerwähnt sollte allerdings bleiben das die nVidia Karten durch Tesselation in der Lage sind Szenen mit deutlich feineren Struckturen abzubilden. Bei ATI fehlt in diesem Bereich noch etwas Leistung, aber bisher gibt es ja noch keine Spiele die das nutzen...

Comments (0) Trackbacks (0)

No comments yet.


Leave a comment


No trackbacks yet.